Wale und Flughunde in Hervey Bay

Es geht tierisch weiter ;0)

Jeden Winter kommen Buckelwale auf ihrem Weg in den Norden u.a. auch an der Ostküste Australiens vorbei. Zwischen Ende Juli und Anfang November kann man sie sehr gut von Hervey Bay aus beobachten.
Hervey Bay, eine Stadt mit etwas mehr als 40.000 Einwohnern, ist eigentlich schon fast die Walbeobachtungshauptstadt Australiens.

Wir sind am Morgen mit einem Schiff Richtung Fraser Island rausgefahren und es dauerte nicht lang bis wir von Weitem schon die ersten Fontänen (auch "Blas" genannt) sehen konnten. Zum Schluss sind mehrere Buckelwale immer wieder um unser Boot herum und darunter durch geschwommen. Sie waren fast zum Greifen nah. Zum Glück war das Boot nicht mal mit halb so vielen Passagieren besetzt wie oft üblich, dh. wir hatten eigentlich immer freien Blick auf die Wale.

Buckelwale werden durchschnittlich 13 Meter lang (höchstens 18 Meter) und haben eine Lebenserwartung von 45-50 Jahren. Sie sind sehr lebhafte Tiere. Sie springen aus dem Wasser und drehen sich dabei teilweise um die eigene Achse. Zum Ausschau halten richten sie sich senkrecht im Wasser auf und strecken ihren Kopf für ca. 30 Sekunden aus dem Wasser, das nennt man "spyhopping". Buckelwale können bis zu 30 Minuten unter Wasser bleiben und in Tiefen bis zu 210 Meter abtauchen. Aber warum nennt mal sie eigentlich "Buckelwale"? Ganz einfach: wenn sie abtauchen bilden sie einen charakteristischen Buckel...
Schade dass wir irgendwann wieder fahren mussten, wir hätten ihnen stundenlang zuschauen können. 

Am Nachmittag haben wir uns gerade Hervey Bay angeschaut als ein lautes Geräusch unsere Aufmerksam auf sich zog. In einigen Bäumen am Strand hingen hunderte, vielleicht eher tausende Flughunde. Wir haben noch nie welche bei Tageslicht gesehen und dann noch so viele... Für uns war es interessant die Flughunde zu beobachten, aber für die Anwohner dürfte der Krach sicher ein Problem sein.

Es gibt viele verschiedene Arten von Flughunden, sie können eine Flügelspannweite von bis zu 170 cm haben. Allerdings sind die meisten Arten eher kleiner. Heimisch sind sie in tropischen und subtropischen Regionen.

One Response to “Wale und Flughunde in Hervey Bay

  • Die Fotos sind wieder wunderschön gelungen. Das ganze Blau macht richtig Lust auf Meer 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.