Camping am Whitehaven Beach

Wenn man durch Queensland reist, wird man mit einer Fülle von Schnorchel- und Segelangeboten konfrontiert. Klar, hier befindet sich das Great Barrier Reef und einer der schönsten Strände der Welt - der Whitehaven Beach umgeben von einem der besten Segelreviere der Welt.
Wenn man alles sehen möchte muss man allerdings auch recht tief in die Tasche greifen. Da unsere Taschen nicht soo tief sind und das Wetter auch nicht sehr stabil war, haben wir uns für eine Alternative entschieden: Camping am Whitehaven Beach.
Da die Insel (Whitsunday Island) nur per Boot erreichbar ist, haben wir unser Zelt geschnappt und haben 2 Nächte/2 Tage an einem der schönsten Strände der Welt verbracht. Camping im Whitsunday Nationalpark kostet 6 $ pro Person, und ist sehr ursprünglich ohne Wasser & Strom.

Die meisten Tourboote machen dort nur einen kurzen Stopp von 2-4 Stunden. Die restliche Zeit ist der Strand herrlich leer!

Das Besondere am 8 km langen Whitehaven Beach ist der wirklich sehr helle Sand. Er gilt mit einem Quarzgehalt von nahezu 99% als einer der weißesten Strände der Welt.
Wir hatten am ersten Tag  viel Glück mit dem Wetter und mit Salome und Hannes aus Freiburg hatten wir auch sehr nette Campingnachbarn. Der zweite Tag war leider etwas verregnet, es war trotzdem eine schöne Insel-Auszeit;0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.