ALOHA

Nach all den Wäldern und Seen war uns doch endlich mal wieder nach Strand und Meer. Und wo könnte man das schöner erleben als auf Hawaii ;O)

Die Inselkette mitten im Pazifischen Ozean ist seit 1959 der 50. Bundesstaat der Vereinigten Staaten und wird auch „Aloha-State“ genannt.

Die erste Insel die wir besucht haben war Maui. Sie ist mit ca. 145.000 Einwohnern die zweitgrößte hawaiianische Insel. Benannt ist sie nach einem polynesischen Halbgott.

Wir hatten wieder einen Mietwagen mit dem wir einmal um die Insel gefahren sind.
Im Westen der Insel, in Kahului war Christian mal wieder Kitesurfen. Danach sind wir an der Nordküste auf der klassischen Route über die „Road to Hana“ über zahlreiche Brücken und durch dichten Regenwald nach Hana gefahren. Auf der Strecke haben wir neben vielen Wasserfällen und schwarzen Sandstränden auch Rainbow-Eucalyptusbäume mit ihrer vielfarbigen Borke gesehen. Das ist eine der wenigen Eucalyptusarten, die natürlicherweise außerhalb von Australien vorkommen.

Weiter ging es dann auf die Ostseite der Insel, wo die schönen weißen Sandstrände, aber auch die großen Hotelketten zu finden sind. An einigen dieser Strände findet man riesige Meeresschildkröten. Mit ihnen zu schwimmen und zu schnorcheln war ein besonderes Erlebnis. Wir haben viele Stunden damit verbracht ;O)

Dabei haben wir auch Steve und David aus South Carolina kennengelernt, die uns dann auch gleich noch zum Essen eingeladen haben – Mahalo guys ;O)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.